Amazon steht ohnehin schwer in der Kritik: Überwachung, Kontrolle und Leistungsdruck stünden auf der Tagesordnung. So bekam der Online-Versender in diesem Jahr den Big Brother Award verliehen – der Vorwurf: Gemäß Arbeitsvertrag dürfen sensible Gesundheitsdaten der Amazon-Mitarbeiter an den US-Mutterkonzern übermittelt und ärztliche Untersuchungen ohne geltende Schweigepflicht jederzeit angeordnet werden.

Stefan Najda, Ver.di-Gewerkschaftssekretär im Fachbereich Handel, sieht eine gravierende Missachtung der Daten- und Persönlichkeitsrechte und fordert die zuständigen Datenschutzbehörden zum sofortigen Handeln auf.

Weitere Informationen dazu in dieser ver.di Pressemitteilung

Dieser Artikel wurde bisher nicht kommentiert.
Diesen Artikel kommentieren >>
(C) 2014 ver.di - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 06.04.2019